Miriam Kuhn

 

"Miri"

 

Voltigierte: 15 Jahren

 

Lieblingsübung: Schere, Kür

 

Ziele: Ich möchte aus jedem Voltigierer das Beste rausholen. Ausserdem wünsche ich mir, dass unser Pferd Lee Roy auch Spass am Voltige hat und den Anforderungen gewachsen ist. Darauf werde ich mit ihm hinarbeiten.

 

Für mich bedeutet Voltige: Das Voltigieren hat mich sehr viel gelehrt - auch fürs Leben - , doch ich lerne auch viel für den Sport. So kann ich viel Wissen aus meinem Beruf (Physiotherapeutin) sowie aus dem Tanzen (Ballet, Modern) in meine Voltigearbeit einfliessen lassen.

Mir gefällt an diesem Sport vorallem die Auseinandersetzung mit dem Körper von Mensch und Tier und deren Harmonie miteinander.  Auch der musikalische Aspekt und die Ästhetik faszinieren mich.

Durch diesen Sport habe ich viele wunderbare Menschen kennengelernt. 

 

 

Miri trainiert die Gruppe 1 und die Einzelvoltis seit 2010. Seit 2013 ist sie Dipl. Pferdeosteopathin und kümmert sich nun auch um die Gesundheit der Voltigepferde.